“KUNST / GÄRTEN”

.

Bilder zum vergrößern bitte anklicken !

.

grafische Gestaltung: pm metzler

.

KUNST KOMMUNIZIERT FÖRDERPROGRAMM : DAS PROJEKT

“KUNST / GÄRTEN.“ ist die Idee von Peter Michael Metzler, der Altstadt von Bad Freienwalde für einen begrenzten Zeitraum ein ganz besonderes Flair zu verleihen.

Gärten, Vorgärten und Innenstadt-Höfe werden zusammen oder auch in Reibung mit den Skulpturen, Plastiken und Installationen der elf beteiligten Künstler zu besonderen Orten.

Bad Freienwalde war stets ein Ort, der Kunst und Künstler anzog: Angefangen mit dem Gartenkünstler Peter Joseph Lenné, auf den Schloss- und auch Kurpark zurückgehen, Wilhelm Grimm und Adolph Menzel, die sich im Gesundbrunnen erholten, der leider fast vergessene, zu Lebzeiten aber weithin bekannte, Schriftsteller Viktor Blüthgen, Walther Rathenau, der nicht nur den Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann im Schloss Freienwalde empfing, sondern auch selbst malte und schrieb, der heute hochbetagt in Holland lebende Schriftsteller Hans Keilson, der als letzter jüdischer Autor 1934 im S. Fischer-Verlag debütierte und nicht zuletzt das Schriftsteller-Ehepaar Schumacher. Es besteht hier kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Und es sind oftmals die Häuser und Gebäude selbst, die, schon saniert, oder noch zu sanieren, Kleinode sind: Rund 110 solcher Baudenkmale kann Bad Freienwalde sein eigen nennen – mehr als jede andere Stadt im Landkreis.

Zentraler Aspekt dieses Projektes ist es, die Bemühungen im Sanierungsprozess in Bad Freienwalde zu kommunizieren, die bisherigen Erfolge bei der Altstadtsanierung hervorzuheben und die Aufmerksamkeit privater Investoren auf die verbliebenen, noch unsanierten Objekte zu lenken. Schon in den ersten Tagen nach der Eröffnung ergaben sich in dem Zusammenhang hochinteressante Kontakte mit potenziellen Interessenten. (nachtrgl. Anm.: die Objekte konnten schon bald darauf an die Investoren veräußert und durch diese vorbildlich saniert werden.)

Die vorgestellten Skulpturen und Installationen sollen anregen, - zum Nachdenken natürlich, über mögliche Inhalte, den Bezug zum Bauwerk und nicht zuletzt, ob diese, oder eine andere, vielleicht ähnliche Arbeit auch auf das eigene Grundstück passen könnte. Auf jeden Fall stellt solch eine Plastik eine erstaunliche Bereicherung dar, wie einige der beteiligten Eigentümerfamilien erfreut feststellten. Schon die barocken Gärten waren ohne die vielen komplettierende Figuren nicht denkbar. Selbiges trifft natürlich auch auf heutge Gärten + Anlagen zu. Auch im öffentlichen Raum könnte die eine oder andere Arbeit ihren Platz finden. So gab es schon Anregungen, für “ADF Drugster” von Marcus Wittmers, dieses grandiose goldene Skateboard welches gerade zum Sprung ansetzt, einen geeigneten Ort in Bad Freienwalde zu finden. Hat diese Arbeit doch einen besonderen Bezug zur Stadt. Das Aufbäumende, zum Sprung zu neuen Horizonten Ansetzende, ist geradezu das adäquate Zeichen für die im Aufbruch befindende Stadt. (nachtrgl. Anm.: “ADF-Drugster wurde nach Beendigung des Projektes dauerhaft in Bad Freienwalde auf einer Verkehrsinsel installiert)

Für all diese sehr unterschiedliche Kunst den richtigen Ort zu finden, war nicht immer ganz einfach. Aber Peter Michael Metzler als rühriger Ideengeber und Organisator fand mit dem Oberbarnimer Kulturverein einen aufgeschlossenen Partner und bei den Hauseigentümern/ Verwaltern offene Ohren, Arme und - ganz oft - auch offene Herzen für das Projekt. Was hoffen lässt, dass “KUNST / GÄRTEN“ auch nach Projektende weiterwirkt. Und vielleicht sogar Stein des Anstoßes für neue Ideen wird, mehr Platz für Kunst auch im öffentlichen Raum zu schaffen.

Seien Sie also herzlich eingeladen, ebenso herzlich willkommen !

HEIKO WALTHER

.

.

Axel Anklam

.

Skadi Engeln

.

Manfred Fuchs

.

Lutz Kommallein

.

PM Metzler

.

Achim Niemann

.

Gunda Oelmann

.

Susanne Ruoff

.

Regina Roskoden

.

Gabi Schulze

.

Marcus Wittmers

.

.

.

.

.